„Mit freundlicher Unterstützung

der Kreissparkasse Bautzen“ 

 

Leichtathletik

Fehlentscheidung beim TSV Dresden

Am letzten Samstag sollten im Stadion des TSV Dresden an der Bodenbacher Straße die Regional- (oder Bezirks-) Meisterschaften in den Einzeldisziplinen ausgetragen werden. Der Wettkampf begann pünktlich um 9.30 Uhr, wurde jedoch gegen 11.30 Uhr durch einen starken Regenschauer unterbrochen. Nach einer sehr kurzen Beratung der Veranstalter und Kampfrichter wurde entschieden, dass der Wettkampf nicht mehr fortgesetzt wird. Wie sich jedoch sehr bald herausstellte, war diese Entscheidung viel zu schnell gefallen, denn ab 13.00 Uhr stellte sich herrliches Sommerwetter ein. Viele Athleten waren bis dahin noch gar nicht am Start gewesen und mussten unverrichteter Dinge die Heimreise antreten. Die Sportler vom TV 1848 Bischofswerda hatten sich viel vorgenommen und akribisch auf den Wettkampf vorbereitet. Deshalb war die Enttäuschung wirklich groß und viele Medaillenchancen zunichte gemacht. Schon der Beginn des Wettkampfes hatte gezeigt, dass die Schiebocker in vielen Disziplinen ganz vorn mitmischen können.

Finja Preißler (AK 12) holte die Goldmedaille im Weitsprung mit 4,30m vor zwei Athletinnen des Dresdener SC. Genauso begann Dominik Malke (AK 14) den Wettkampf mit einem Sieg im Diskuswurf (29,64m). Weitere Chancen im Hürdenlauf, Speerwurf,  Hochsprung, 4x100m / 4x75m Staffeln und 800m-Lauf konnten nicht mehr genutzt werden.

                                                                                                                                                                            Th. Zumpe

Foto (D. Kliche): Siegerehrung der Mädchen AK 12 im Weitsprung mit Finja Preißler auf dem 1. Platz