„Mit freundlicher Unterstützung

der Kreissparkasse Bautzen“ 

 

TV 1848  bei den Landesjugendspielen erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fanden im Steyerstadion in Dresden die Landesjugendspiele für die AK U14 – U16 statt.

Die Landesjugendspiele sind der Saisonhöhepunkt für diese Altersklassen und die Athleten müssen dafür bestimmte Normen erfüllen.

Vom TV 1848 Bischofswerda hatten sich 8 Athleten qualifiziert.

Als erstes war Finja Preißler (W12) beim Weitsprung am Start. Sie gewann mit einer hervorragenden Weite von 4,46m die Bronzemedaille.

Die Hochspringerinnen Friederike Baumert (W12) und Johanna Liebisch (W13) sprangen beide, bei erschwerten Bedingungen durch starke Windböen, 1,38m hoch.
Friederike konnte sich damit ebenfalls die Bronzemedaille sichern.

Louis Gneuß und Dominik Malke (beide AK14) hatten sich für den 80m Hürdenlauf qualifiziert.

Louis Gneuß verbesserte bereits im Vorlauf seine persönliche Bestzeit auf 11,61s – damit hatte er gleichzeitig die D-Kader Norm erfüllt - und musste sich im Finale nur Joey Lukacs vom LAC Erdgas Chemnitz geschlagen geben.

Am Ende des Wettkampftages standen die 800m Läufe auf dem Programm.

Cajus Wolf (M13) lief in 2:34,5min nur 1s an seiner persönlichen Bestzeit vorbei. Adrian Katzer(M14) verbesserte in einem starken Teilnehmerfeld seine Bestzeit auf 2:26,7min.

Als letztes ging Anna Böhme (W12) an den Start. Von Beginn an lief Anna auf Position 2 und übernahm nach 500 m die Führung. In einem furiosen Endspurt wurde Anna nur noch von einer Athletin vom SC DHfK Leipzig überholt und sicherte sich ebenfalls mit neuer Bestzeit von 2:36,2min die Silbermedaille.

Die fünfte Medaille für den TV 1848 Bischofswerda sicherte sich am Sonntag noch Dominik Malke im Hochsprung mit 1,60 m, er kam auf den 3. Platz.

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen gehen die Leichtathleten des TV 1848 Bischofswerda in die wohlverdienten  Sommerferien.

(DK)